Rodi AirProtect

Rodi AirProtect


Eltern wollen die Gewissheit haben, alles Erdenkliche getan zu haben, damit ihr Kind im Auto optimal aufgehoben und geschützt ist. Deshalb haben wir das AirProtect® Seitenaufprall- System für Maxi-Cosi Kinderautositze entwickelt, das das Risiko von Kopfverletzungen um bis zu 20 Prozent senkt!
Dieser Autositz schützt bei einem Unfall nicht nur den Kopf des Kindes, sondern bietet auch für den Hüftbereich optimalen Schutz bei einem Seitenaufprall.
Dazu bietet der Maxi-Cosi Rodi AirProtect® durch sein geringes Gewicht ein Höchstmaß an Flexibilität und kann problemlos zwischen verschiedenen Fahrzeugen ausgetauscht werden.
Mehr Text anzeigen

Vrteile

• Patentierte AirProtect Technologie
• Side Protection System
• Komfortable Ruheposition
• Höhenverstellbar
Passt dieser Sitz in mein Auto?

Erfahre mehr über die Sicherheit dieses Kindersitzes…

Fahrzeugtypenliste

Finde heraus, ob der Rodi AP in Dein Auto passt

1. Wähle Dein Automodell
Eigenschaften
Bedienkomfort
• Installation mit 3-Punkt-Gurt
• Waschbarer Bezug

Komfort
• 2 Sitz- und Ruhepositionen

Sicherheit
• AirProtect® Technologie für extra Seitenaufprallschutz
• Side Protection System

Allgemein
• Höhenverstellbar
• Verwendung in Fahrtrichtung
• Hergestellt in Europa
Video
Handbücher
FAQs
Kann ich die Luftpolster des Maxi-Cosi Rodi AirProtect selbst austauschen oder aufpumpen?
Die Luftpolster des Rodi AirProtect bestehen aus stoßdämpfendem perforierten Schaumstoff, der in sich Luft sammelt. Das heißt, es ist weder möglich noch nötig, sie aufzupumpen. Auch können sie nicht ausgetauscht werden, denn sie sind fest mit dem Sitz verbunden.
Mir ist mein Rodi (SPS, XR XP, AirProtect) Kinderautositz auf den Boden gefallen. Muss ich ihn nun ersetzen?
Nein, das ist nicht nötig, sofern es sich um einen normalen Sturz und keinen extrem harten aus großer Höhe gehandelt hat. Wenn ein Kinderautositz auf den Boden fällt, ist er nicht den gleichen Kräften ausgesetzt wie bei einer schweren Kollision im Auto. Deshalb gibt es auch keinen Grund, den Kinderautositz zu ersetzen.
Wann sollte ich von einem Gruppe 1 Kinderautositz zu einem Gruppe 2/3 Kinderautositz wechseln?
Der Sicherheit Deines Kindes wegen solltest Du den Gruppe 1 Kinderautositz (9 Monate bis 3 1/2 Jahre / 9-18 kg) so lange wie möglich verwenden. Warte mit dem Wechsel, bis Dein Kind das maximal zulässige Gewicht für diesen Sitz überschreitet oder seine Ohren (Augen-Ohren Linie) die Oberkante des Sitzes überragt. Solange der Hinterkopf Deines Kindes vollständig durch die Schale gestützt wird, raten wir Dir von einem Wechsel ab, damit Dein Kind weiterhin den größtmöglichen Schutz genießt.
Passen drei Kinderautositze auf die Rücksitzbank meines Autos?
Je nach Fahrzeugtyp passen drei Kinderautositze auf die Rücksitzbank. Wir empfehlen Dir allerdings, das beim Händler überprüfen zu lassen.
Kann ich den Kinderautositz auch auf dem vorderen Beifahrersitz installieren?
Baby- und Kinderautositze können auch auf dem vorderen Beifahrersitz platziert werden. Die Rücksitzbank ist aber zu bevorzugen. Eine Babyschale (Gruppe 0+ 0-13 Monate) darf nur vorne eingebaut werden, wenn es keinen frontalen Airbag gibt oder dieser deaktiviert ist. Bei Kinderautositzen (9 Monate bis 12 Jahre), die auf einem vorderen Beifahrersitz mit Frontal-Airbag installiert werden sollen, empfehlen wir den Sitz so weit hinten wie möglich zu platzieren.
Ist es sicher, Kinderautositze aus zweiter Hand zu benutzen?
Wir raten davon ab, einen gebrauchten Kinderautositz zu kaufen. Die Vorgeschichte eines Secondhand Kinderautositzes ist meist unbekannt. Mit anderen Worten, Du kannst Dir nicht sicher sein, wie er gepflegt wurde und was der Sitz schon alles erlebt hat. Kinderautositze, die in einen Unfall verwickelt waren, haben die Garantie auf Sicherheit verloren. Der Kinderautositz kann aber auch auf andere Art beschädigt worden sein oder er ist nicht mehr komplett.
Warum benötige ich einen Kinderautositz?
Die Benutzung eines offiziell zugelassenen Kinderautositzes ist in Deutschland und Österreich gesetzlich vorgeschrieben für alle Kinder bis zu einer Körpergröße von 1,50 m. Kinderautositze und Sitzerhöhungen nach der Norm ECE R44/04 erfüllen mindestens die Anforderungen dieses neuen Gesetzes.
Müssen auch Kinder, die größer als 1.50 m sind, in einem Kinderautositz Platz nehmen?
Nein, aber sie müssen einen Sicherheitsgurt anlegen.
Alle FAQs ansehen

Vrteile

Rodi AirProtect

• Patentierte AirProtect Technologie
• Side Protection System
• Komfortable Ruheposition
• Höhenverstellbar

Maxi-Cosi ELTERN

Select your language

An einen Freund schicken

Du möchtest einem Freund oder einer Freundin dieses Produkt empfehlen? Dann fülle dieses Formular aus. 

Deine E-Mail Adresse *
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an
Empfänger E-Mail Adresse *
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an
Nachricht *
Bitte gib mehr als 5 Zeichen ein