Tipps für Reisen mit Kindern

Habe Kinder, will verreisen!

Eine gute Vorbereitung ist das A und O für entspannte Reisetage mit Deinem Kind. Du musst Dich jedoch nicht in unwichtigen Einzelheiten verlieren, lange Listen schreiben und gleich den ganzen Hausrat mit einpacken: Es genügen nur wenige zusätzliche Vorbereitungspunkte und alles – na ok, fast alles! – erledigt sich wie von selbst. Damit Du die Zeit mit Deinem Kind voller Freude und gut gelaunt verbringen kannst. 

Du verreist das erste Mal mit Deinem Baby oder Kleinkind? 

Top Tipp    
Übung macht den Meister! Es empfiehlt sich, zunächst für nur kurze Zeit wegzufahren, damit Du herausfinden kannst, wie sich Dein Kind bei einem längeren Ausflug verhält und ob es noch Verbesserungspotenzial bei der Vorbereitung gibt. So bleiben alle, auch auf längeren noch abenteuerlicheren Reisen, glücklich und zufrieden.

Kofferpacken

Kein Grund zur Panik! Es genügt, wenn Du Dir nur ein paar Gedanken dazu machst, was Du an einem ganz normalen Tag benötigst und die Dinge aufschreibst, die Du für unentbehrlich hältst. Der eigene Kinder-Toilettensitz und eine kleine aufblasbare Badewanne können dazu beitragen, dass sich Dein Kind leichter an das fremde Badezimmer gewöhnt. Außerdem empfiehlt es sich, einen kleinen Vorrat an Babynahrung einzupacken für den Fall, dass das Essen vor Ort für Dein Kind nicht geeignet ist. Achte jedoch bereits im Vorfeld auf die Einfuhreinschränkungen von Lebensmitteln für Dein Reiseland.

Top Tipp
Denk an den Sterilisator fürs Fläschchen und an das Lieblingskuscheltier Deines Babys, damit es sich gerade zur Zubettgehzeit leichter an das neue Umfeld gewöhnen kann. 

Verreisen mit dem Auto

Top Tipp 
Überprüfe, dass der Kinderautositz den Sicherheitsvorschriften entspricht und dass er korrekt angebracht wurde (Studien belegen, dass acht von zehn Müttern und Vätern den Sitz falsch montieren!). Dein Kind sollte sicher angeschnallt sein, mit max. einer Fingerbreite Platz zwischen Gurt und Oberkörper. Finde den sichersten Autositz für Dein Kind. 

Sitzkomfort im Auto – Wenn Dein Kind bereits einen größeren Autositz benötigt, empfiehlt es sich, den Sitz vor dem Urlaub zu wechseln. So genießt Dein Kind auf der Reise den maximalen Komfort.

Top Tipp 
In vielen Ländern ist die Verwendung eines zugelassenen Kindersitzes bei Kindern mit einer Körpergröße bis 1,35 Metern Pflicht; in einigen Ländern wie zum Beispiel Deutschland und Österreich, liegt die Grenze bei 1,50 Metern. Überprüfe bereits vor Deiner Abreise die jeweiligen Bestimmungen Deines Reiselandes. 

Für Kinder ab einem Alter von 3,5 Jahren solltest Du eine Sitzerhöhung, mit fest angebrachter Rückenlehne, für einen optimalen Seitenaufprallschutz wählen .

Erfahre, wie wir Maxi-Cosi Autositze auf ihre Sicherheit prüfen.

Geh es ruhig an – Vermeide es, zu Stoßzeiten und an beliebten Reisetagen abzureisen. Erkundige Dich online nach der aktuellen Verkehrslage in den Ländern, in die Du fahren möchtest.

Mach mal Pause – Lege genügend Pausen während der Fahrt ein, damit alle frische Luft schnappen, sich die Beine vertreten und zur Toilette oder aufs Töpfchen gehen können.

Top Tipp
Achte darauf, Kinderwagen, Picknickkorb und Töpfchen beim Packen als letztes einzuladen. Dann kannst Du alles ganz leicht in der Pause hervorholen!  

Gesund und munter unterwegs – Du benötigst Sonnenblenden an den Seitenfenstern und an der Heckscheibe. Denk auch an den Sommerbezug für den Kinderautositz – so bleibt der Sitz sauber und hält Dein Kind angenehm kühl an warmen Tagen. Wenn Du Dein Auto parkst, solltest Du den Autositz des Kindes mit einem Handtuch abdecken, sodass er sich in der Sonne nicht aufheizt.

Vergiss nicht, die Kindersicherung zu aktivieren, damit die hinteren Autotüren nicht von innen geöffnet werden können.

Top Tipp
Es ist besonders wichtig darauf zu achten, dass Babys, die entgegen der Fahrtrichtung mitreisen, vor der Sonne geschützt sind.  
*Top Tipp*
Lege keine Gegenstände auf die Hutablage, da sie bei einem plötzlichen Bremsmanöver nach vorn schießen und Fahrzeuginsassen verletzen können.  

Am besten reduzierst Du Snacks auf der Fahrt auf ein Minimum, und halte  Medikamente gegen Reisekrankheit sowie Plastiktüten für alle Fälle griffbereit! Filme oder Spiele am Bildschirm können bei manchen Kindern zu Reiseübelkeit führen, daher eignen sie sich nicht für jedes Kind. Versuch stattdessen, die Aufmerksamkeit Deines Kindes auf die Landschaft zu lenken.

Sind wir schon da? – Autospiele halten alle Mitfahrer bei Laune und die Zeit vergeht wie im Fluge! Dabei bieten sich einfache Spiele ohne großen Aufwand an, wie z. B. „Ich sehe was, was du nicht siehst“ oder die beliebteste Autofarbe erraten. Für Insassen jedes Alters eignen sich auch spannende Hörspiele. Denk unbedingt an Kuscheltiere, insbesondere wenn Dein Baby entgegen der Fahrtrichtung mitreist. Außerdem bietet sich ein Spiegel an, sodass Dein Baby auch nichts von dem verpasst, was vorne geschieht!

Mit dem Flugzeug verreisen

Wähle geeignete Flüge – Mit kurzen Direktflügen kommt man zwar schneller ans Ziel, aber auf Nachtflügen besteht die Möglichkeit, dass Dein Kind durchschläft. Manchmal empfiehlt es sich auch, Langstreckenflüge zu stückeln und die Nacht bei einem Zwischenstopp in einem Land zu verbringen, das auf dem Weg liegt.

Die richtige Platzwahl – Die richtige Platzwahl richtet sich ganz nach Deinen persönlichen Vorlieben und danach, was für Dich und Dein Kind am besten ist. Wenn Du mit einem Baby reist, bietet sich ein Platz in der ersten Sitzreihe an, da dort genügend Platz für eine Babyschale ist. Oder Du entscheidest Dich für Sitzplätze, bei denen sich die Armlehnen hochklappen lassen: So kann sich Dein Kind auf zwei Sitze verteilt legen und schlafen. Vielleicht möchte Dein Kind aber auch am Fenster sitzen. Ein Sitzplatz am Gang hingegen erweist sich als praktisch, wenn Du häufiger aufstehen möchtest - oder musst…

Top Tipp
Achte darauf, dass Dein Kind beim Start und bei der Landung ausreichend trinkt und regelmäßig schluckt, um den schmerzvollen Druck auf den Ohren zu vermeiden.   

Buggy an Bord – Weise bereits beim Check-in darauf hin, falls Du Deinen Buggy wenn möglich bis zum Gate mitführen möchtest. Für einige Modelle gibt es spezielle Reisetaschen, andernfalls kannst Du den Buggy in ein Strandlaken einwickeln, um ihn vor Schäden im Laderaum zu schützen.

Autositz an Bord – Erkundige Dich stets vor Reiseantritt, ob die Fluggesellschaft auf ihren Flügen Autositze an Bord akzeptiert. Hier findest Du mehr Informationen zu unseren Babyschalen, die auch fürs Flugzeug geeignet sind.

Viel Spaß im Urlaub!

Ähnliche Artikel

Eltern und Kinder

Unsere Sicherheitsexperten

Mehr Informationen

Select your language

An einen Freund schicken

Du möchtest einem Freund oder einer Freundin dieses Produkt empfehlen? Dann fülle dieses Formular aus. 

Deine E-Mail Adresse *
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an
Empfänger E-Mail Adresse *
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an
Nachricht *
Bitte gib mehr als 5 Zeichen ein