• Autositze
    Autositze  
  • Kinderwagen
    Kinderwagen  
  • Babytrage
    Babytrage  
  • Zubehör
    Zubehör  
  • i-Size
     
  • Sicherheits­technologie
     
  • Tests für Kindersitze
     
  • Gesetze & Vorschriften
     
  • Sicher Reisen
     
  • Von Eltern inspiriert
     

Händler finden

Wir haben ein internationales Netzwerk an Fachhändlern mit erfahrenem und geschultem Personal, das Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen wird das richtige Produkt zu finden.

Wie können wir Ihnen helfen?

Kundendienst und Service sind für uns von besonderer Bedeutung. Hier finden Sie Informationen, wie Sie uns kontaktieren können, zu unserer Organisation und in den FAQs schnell Antworten auf Ihre Fragen.

FAQ

Sie haben Fragen? Hier finden Sie die Antworten.

FAQs anzeigen

car seat safety technology

Eine neue Publikation der Arbeitsgruppe für passive Sicherheit (GRSP)

Im Rahmen ihrer Tätigkeit hat die GRSP kürzlich eine Studie über Kindersitze mit Fangkissen veröffentlicht

Die Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE) wird derzeit von 56 Nationen gebildet, die unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen in wirtschaftlichen und branchenspezifischen Fragen Informationen austauschen und miteinander kooperieren.

Unter den vielen Programmen der UNECE verfolgt Maxi-Cosi besonders genau die Arbeit der GRSP ("Arbeitsgruppe für passive Sicherheit"), einer aus über 70 Experten zusammengesetzten Gruppe, die insbesondere die verschiedenen Europäischen Staaten repräsentiert und an einer Verbesserung der Anforderungen an die passive Sicherheit in Fahrzeugen arbeitet. Zum Beispiel hat die GRSP die ECENormen R44 und R129 entwickelt, von denen letztere "i-Size" und entsprechend verbesserte Anforderungen auf dem Gebiet der Sicherheit einführte.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit hat die GRSP kürzlich eine Studie über Kindersitze mit Fangkissen veröffentlicht(http://www.unece.org/fileadmin/DAM/trans/doc/2014/wp29grsp/GRSP-55-39e.pdf). Dieses Dokument lenkt die Aufmerksamkeit von Fachleuten und der Öffentlichkeit auf potentielle Risiken dieser Sitze mit Fangkissentechnologie, basierend auf von den Organisationen Transport Canada, UTAC CERAM (Frankreich), BASt (Deutschland), CSI (Italien) und Tass International (Niederlande) durchgeführten Crashtests. Die europäischen Tests wurden gemäß dem EURO-NCAP-Protokoll an Fahrzeugen durchgeführt, die 2013 mit Kindersitzen mit Gurten getestet worden waren und dabei beste Sicherheitsbewertungen erhielten (http://euroncap.com).

Basierend auf den Schlussfolgerungen dieses UNECE-Dokuments scheinen einige getestete Kindersitze ein Risiko für das Kind aufzuweisen, im Fall eines Frontalaufpralls (häufigste Unfallsituation) teilweise oder vollständig aus dem Sitz geschleudert zu werden und gegen das Fahrzeugdach oder einen benachbarten
Kindersitz zu prallen. In dem Dokument wird ferner erwähnt, dass bei einigen der getesteten Sitze mit Fangkissensystem der auf den Bauch des Kindes ausgeübte Druck bis zu zwei- oder dreimal höher ist als der Schwellwert, der vom EU-geförderten Forschungsprogramm CASPER (Child Advanced Safety Projects for European Roads) je nach verwendetem Testdummy empfohlen wird. Allerdings gibt es gegenwärtig noch keinen gesetzlichen Schwellwert für den Druck auf den Bauch und auch kein europaweit einheitliches Messverfahren für Testdummys, da die europäischen Standards diesen Aspekt nicht berücksichtigen. Die GRSP hat eine Arbeitsgruppe des EEVC (European Enhanced Vehicle-Safety Committee) mit einer Untersuchung dieses Aspekts beauftragt, deren Ergebnisse bald veröffentlicht werden sollten.

Überdies veröffentlichte die GRSP 2013 Crashtest-Ergebnisse, die beim seitlichen Überschlagen des Fahrzeugs (um 900° in den Tests) zeigen, dass ein in einen Fangkissen-Sitz geschnallter Dummy herausgeschleudert werden kann (http://www.unece.org/fileadmin/DAM/trans/doc/2012/wp29grsp/GRSP-52-12e.pdf).

Maxi-Cosi ist sich dessen bewusst, dass Crashtests keine vollständig exakte Wiedergabe tatsächlicher Unfallsituationen sind und dass die Schlussfolgerungen in den GRSP-Dokumenten nur Informationszwecken dienen und bislang noch keinen Anlass für regulatorische Maßnahmen gegeben haben. Jedoch sind die Testergebnisse aus Sicht von Maxi-Cosi hinreichend gründlich und derart alarmierend, dass man sich in seiner Entscheidung bestärkt sieht, keine Kindersitze mit Fangkissensystem ins Sortiment aufzunehmen.

Kindersicherheit ist das Kernanliegen von Maxi-Cosi. Deshalb fühlt man sich verpflichtet, Händler und deren Kunden über den Fortgang der GRSP-Studien zu informieren. Mit Blick auf diese Erkenntnisse bietet Maxi-Cosi nur Kindersitze mit Gurten an und strebt kontinuierlich nach Verbesserungen der Kindersicherheit.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bestellen Sie hier unseren Newsletter und wir werden Sie über alle Neuigkeiten von 
Maxi-Cosi auf dem Laufenden halten.

* Empfänger E-Mail Adresse :
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein
Kinder :
Für uns ist es sehr wichtig, Ihnen relevante Informationen zu senden. Deshalb fragen wir Sie wieviele Kinder Sie haben. Dies ist kein Pflichtfeld.
Erwarten Sie Familienzuwachs? :
Bitte eine Option auswählen Für uns ist es sehr wichtig Ihnen guten und vor allem relevante Ratschläge zu geben. Deshalb fragen wir, ob Sie Familienzuwachs erwarten. Dies ist kein Pflichtfeld.
* Erwartetes Geburtsdatum :
Bitte geben Sie ein gültiges erwartetes Geburtsdatum ein. Für uns ist es sehr wichtig, Ihnen relevante Informationen zu senden. Deshalb fragen wir Sie nach dem erwartetem Geburtstermin.
Newsletter bestellen
Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu