• Autositze
     
  • Kinderwagen
     
  • Babytrage
     
  • Zubehör
     
  • i-Size
     
  • Sicherheits technologie
     
  • Tests für Kindersitze
     
  • Gesetze & Vorschriften
     
  • Sicheres Reisen
     
  • Von Eltern inspiriert
     

Händler finden

Wir haben ein internationales Netzwerk an Fachhändlern mit erfahrenem und geschultem Personal, das Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen wird das richtige Produkt zu finden.

Wie können wir Ihnen helfen?

Kundendienst und Service sind für uns von besonderer Bedeutung.

Hier finden Sie Informationen…
…wie Sie uns kontaktieren können
…zu unserer Organisation
…zu den FAQs

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch gerne an unsere Handelspartner wenden. Mit Ihrem Fachwissen stehen Ihnen diese mit Rat und Tat zur Seite!

FAQ

Sie haben Fragen? Hier können Sie die Antworten finden.

 

FAQs anzeigen

FAQ

FAQ

Willkommen zu unserem FAQ Bereich. Hier finden Sie die Antworten von Experten auf häufig gestellte Fragen sowie eine Vielfalt an Informationen, Tipps und Hinweisen.

Wir hoffen Sie finden all das, was Sie wissen wollen!

Zeige FAQs für

Ergebnisse für Autositze

  • Deckt die Garantie von 24 Monaten auch Risse und ähnliche Beschädigungen mit ab?

    Antwort

    Risse, Beschädigungen, Brandflecken und Löcher, die durch die tägliche Nutzung entstehen, werden in der Garantie nicht abgedeckt. Aber wir wissen, dass auch ein gepflegtes Produkt bei einem unerwarteten oder unerklärlichen Unfall involviert sein kann. Wenn Ihr Maxi-Cosi Produkt beschädigt wird und dieser Schaden nicht durch die Garantie abgedeckt ist, können Sie Ihr Produkt bei uns reparieren lassen. Oder wir senden Ihnen kostengünstig ein Ersatzteil zu.

  • Passen drei Kinderautositze auf die Rücksitzbank meines Autos?

    Antwort

    Je nach Fahrzeugtyp passen drei Kinderautositze auf die Rücksitzbank. Wir empfehlen Ihnen allerdings, das beim Händler überprüfen zu lassen.

  • Kann ich den Kinderautositz auch auf dem vorderen Beifahrersitz installieren?

    Antwort

    Baby- und Kinderautositze können auch auf dem vorderen Beifahrersitz platziert werden. Die Rücksitzbank ist aber zu bevorzugen. Eine Babyschale (Gruppe 0+ 0-13 Monate) darf nur vorne eingebaut werden, wenn es keinen frontalen Airbag gibt oder dieser deaktiviert ist. Bei Kinderautositzen (9 Monate bis 12 Jahre), die auf einem vorderen Beifahrersitz mit Frontal-Airbag installiert werden sollen, empfehlen wir den Sitz so weit hinten wie möglich zu platzieren.

  • Passen Maxi-Cosi Kinderautositze in alle Fahrzeugtypen?

    Antwort

    Unsere Kinderautositze sind universell anwendbar entwickelt worden. Das heißt, dass sie in nahezu jedes Fahrzeug passen. In Übereinstimmung mit den Normen ECE R44/03 und ECE R44/04 gelten Kinderautositze als universell anwendbar, wenn für den Einbau eine bestimmte Gurtlänge nicht überschritten wird. Die Autoindustrie ist darüber informiert, trotzdem bauen einzelne Autohersteller teilweise etwas zu kurze Gurte für eine korrekte Installation in die Fahrzeuge ein. Wenn in der Gebrauchsanweisung Ihres Fahrzeugs steht, dass die Sicherheitsgurte für den Einsatz universeller Kinderautositze geeignet sind, dürfte es keine Probleme geben. Wir empfehlen trotzdem, vor dem Kauf zu prüfen, ob der entsprechende Kinderautositz passt. Ihr Händler wird Ihnen dabei helfen.

  • Wie wasche ich den Stoffbezug?

    Antwort

    Der Bezug kann per Hand gewaschen werden, folgen Sie den Anweisungen auf dem Pflegeetikett. In der Gebrauchsanleitung finden Sie detaillierte Erklärung, wie Sie den Bezug abnehmen.

  • Ich hatte einen Unfall, während mein Kind im Kinderautositz saß. Kann ich den Sitz noch benutzen?

    Antwort

    Wir empfehlen, den Sitz nicht länger zu verwenden. Ab einer Aufprallgeschwindigkeit von 30 km/h können unsichtbare Schäden auftreten. Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollten Sie den Sitz austauschen. Zerstören Sie den alten Sitz, um auszuschließen, dass er für ein anderes Kind verwendet wird. Falls Ihr Auto repariert werden kann, lassen Sie alle Sicherheitsgurte, die während des Unfalls angelegt waren, ersetzen.

  • Ist es sicher, Kinderautositze aus zweiter Hand zu benutzen?

    Antwort

    Wir raten davon ab, einen gebrauchten Kinderautositz zu kaufen. Die Vorgeschichte eines Secondhand Kinderautositzes ist meist unbekannt. Mit anderen Worten, Sie können sich nicht sicher sein, wie er gepflegt wurde und was der Sitz schon alles erlebt hat. Kinderautositze, die in einen Unfall verwickelt waren, haben die Garantie auf Sicherheit verloren. Der Kinderautositz kann aber auch auf andere Art beschädigt worden sein oder er ist nicht mehr komplett.

  • Deckt die Garantie von 24 Monaten auch Risse und ähnliche Beschädigungen mit ab?

    Antwort

    Alle unsere Produkte werden nach höchsten Standards hergestellt. Aber egal wie vorsichtig Sie Ihr Produkt von Maxi-Cosi behandeln oder wie sehr Sie es auch pflegen, mit der Zeit wird es Alterungs- und Abnutzungserscheinungen zeigen. Die Garantie von 24 Monaten deckt Material- und Herstellungsfehler ab, aber keine natürlichen Abnutzungserscheinungen.

  • Mein Kinderautositz ist defekt. Was soll ich tun?

    Antwort

    Zusätzlich zum Verkauf unserer Produkte haben wir auch unseren Service und die Einhaltung der Garantieleistungen einer großen Zahl von Händlern anvertraut (die Liste finden Sie auf unserer Website). Der Händler, bei dem Sie das Produkt gekauft haben, wird sich um Ihre Beschwerden bzw. Probleme kümmern und sie zuverlässig lösen.

  • Welche Regeln gelten für die Benutzung eines Kinderautositzes im Flugzeug?

    Antwort

    Es gibt keine international gültigen Vorschriften für die Benutzung eines Kinderautositzes im Flugzeug. Wenn das Baby zwischen 0 und 13 Monaten alt ist, macht ein Kinderautositz den Flug einfacher und sicherer. Der Maxi-Cosi Citi SPS und der Maxi-Cosi Pebble sind durch den TÜV offiziell zur Benutzung in Flugzeugen zugelassen. Das können Sie am TÜV-Sticker an der Seite des Sitzes erkennen. In jedem Fall muss die Fluggesellschaft über die Benutzung eines Kinderautositzes informiert werden. Fragen Sie in Ihrem Reisebüro oder direkt bei der Airline nach den Regeln und Möglichkeiten. Der Maxi-Cosi Citi SPS oder der Maxi-Cosi Pebble müssen entgegen der Flugrichtung platziert werden, wie im Auto, nur benutzen Sie den Hüftgurt des Flugzeugsitzes, um den Sitz zu befestigen. Der Gurt muss durch die Gurthaken geführt und fest gesichert werden. Wenn Sie noch speziellere Fragen zur Installation haben, fragen Sie einfach die Kabinen-Crew, denn jedes Flugzeug hat eine andere Anordnung der Sitze.

  • Was kostet die Reparatur?

    Antwort



    Wenn die Reparatur nicht Teil der Garantieleistung ist, bieten wir Ihnen eine kostengünstige Reparatur an. Die Kosten hierfür hängen allerdings von den jeweiligen Materialkosten und vom Zeitaufwand ab. Näheres zu den Kosten für eine Reparatur erfahren Sie über Ihren Händler oder unseren Kundenservice.


    Wenn die Reparaturkosten über den Standardtarifen liegen, werden Sie hierüber benachrichtigt und um Ihr Einverständnis gebeten, bevor weitere Schritte eingeleitet werden.


  • Was deckt die Garantie von 24 Monaten ab?

    Antwort

    Unsere Garantie von 24 Monaten deckt Herstellungs- und Materialfehler jeglicher Art ab, sofern das Produkt unter normalen Umständen und entsprechend unserer Gebrauchsanleitung zum Einsatz kam. Wenn ein Produkt der Marke Maxi-Cosi aufgrund eines Herstellungsfehlers nicht mehr funktioniert, wird dieses Produkt kostenfrei repariert bzw. ersetzt; ggf. lassen wir Ihnen ein Ersatzteil zukommen.

  • Was deckt die Garantie von 24 Monaten nicht ab?

    Antwort

    Unsere Garantie von 24 Monaten deckt keine Schäden ab, die aufgrund von natürlicher Abnutzung, Unfällen, missbräuchlicher Verwendung, Nachlässigkeit oder Nichtbeachtung der Gebrauchsanleitung zustande gekommen sind. Beispiele für natürliche Abnutzung sind abgefahrene Reifen und Gebrauchspuren auf dem Gewebe sowie ein natürliches Verblassen von Farben und Altern von Material über einen längeren Verwendungszeitraum. Durch erbrachte Reparaturen wird die Garantiezeit nicht verlängert

  • Wo finde ich die ECE R44/03 oder ECE R44/04 Kennzeichnung?

    Antwort

    Alle neuen Maxi-Cosi Kinderautositze erfüllen die aktuelle Norm namens ECE R44/04. Ein weißer - orangefarbener Sticker auf der Rück- oder Unterseite des Sitzes bestätigen dieses. Der orangefarbene Part zeigt den Code ECE R44/04, die letzten beiden Nummern bezeichnen die Version. Bei älteren Modellen kann diese ‘Prüfnummer’ unter dem kleinen Kreis auf dem Sticker. Diese Prüfnummer beginnt mit 03 oder 04, was entweder für die ECE R44/03 oder die ECE R44/04 Norm steht.

  • Wo kann ich die Preise finden?

    Antwort

    Unsere Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen. Besuchen Sie Ihren Fachhändler um die Preise zu erfahren.

  • Wo kann die Garantie von 24 Monaten geltend gemacht werden?

    Antwort

    Ansprüche auf Garantieleistungen können Sie gegen Vorlage des Kaufbelegs bei Ihrem Maxi-Cosi Händler innerhalb von 24 Monaten ab Kaufdatum geltend machen.



    Händler, die Etiketten oder Identifizierungsnummern von unseren Produkten entfernen oder ändern, gehören nicht zu unseren Vertragshändlern. Hier kann keine Garantie geltend gemacht werden, da die Echtheit dieser Produkte nicht nachgewiesen werden kann.

  • Warum benötige ich einen Kinderautositz?

    Antwort

    Die Benutzung eines offiziell zugelassenen Kinderautositzes ist in Deutschland und Österreich gesetzlich vorgeschrieben für alle Kinder bis zu einer Körpergröße von 1,50 m. Kinderautositze und Sitzerhöhungen nach der Norm ECE R44/04 erfüllen mindestens die Anforderungen dieses neuen Gesetzes.

  • Kann ich den Maxi-Cosi 2wayPearl auch mit dem Sicherheitsgurt meines Autosverwenden?

    Antwort

    Nein, das ist nicht erlaubt. Der Maxi-Cosi 2wayPearl ist ausschließlich für eine Installation zusammen mit der Maxi-Cosi 2wayFix Basis konstruiert worden, die mit ISOFIX-Verankerunghaken und Stützfuß installiert werden muss.

  • Kann ich den Maxi-Cosi 2wayPearl auf dem Beifahrersitz installieren?

    Antwort

    Ja, wenn Ihr Auto ISOFIX -Verankerungspunkte am Vordersitz besitzt. Wenn Sie den 2wayPearl rückwärtsgerichtet verwenden, müssen Sie allerdings unbedingt den Beifahrerairbag deaktivieren. Wenn Sie den Kindersitz vorwärtsgerichtet installieren, empfehlen wir, den Beifahrerairbag zu deaktivieren oder den Beifahrersitz in die hinterste Position zu schieben.


    Die meisten Autos sind allerdings nicht mit ISOFIX-Verankerungspunkten am Vordersitz ausgestattet. Dies bedeutet, das eine Installation auf dem Beifahrsitz in vielen Fällen nicht möglich ist.


     

  • Passt die Maxi-Cosi 2WayFix in jedes Auto?

    Antwort

    Die Maxi-Cosi 2wayFix Basis kann in den meisten Fahrzeugen mit ISOFIX-Verankerung verwendet werden. Es gibt jedoch Ausnahmen. In unserer Fahrzeugtypenliste können Sie nachschlagen, ob die 2wayFix in Ihrem Auto sicher installiert werden kann

  • Ab wann kann ich den Maxi-Cosi 2wayPearl in Fahrtrichtung nutzen?

    Antwort

    Maxi-Cosi empfiehlt, den Sitz so lange wie möglich (bis zu einer Größe von 105 cm oder ungefähr 4 Jahren) entgegen die Fahrtrichtung zu benutzen, da dies die Sicherheit Ihre Kindes im Falle einer Frontalunfalls erhöht.


    Frühestens ab dem 15. Monat kann der 2wayPearl jedoch auch vorwärtsgerichtet verwendet werden. Zu diesem Zeitpunkt ist der Nacken eines Kindes stärker entwickelt, um der Aufprallenergie eines durchschnittlichen Frontalunfalls besser widerstehen zu können.

  • Wie kann ich den Stützfuß am besten verstauen?

    Antwort


    Klappen Sie den Stützfuß komplett ein - er sollte so kurz wie möglich sein. Dann platzieren Sie den Stützfuß im Inneren der Basis und ziehen Sie Stützfuß wieder ein klein wenig raus (circa 1 cm). Auf diese Weise bleibt der Fuß in dieser Position.

  • In wieviele Positionen kann ich den Maxi-Cosi 2wayPearl verstellen?

    Antwort


    Der Maxi-Cosi 2wayPearl bietet verschiedene, bequeme Positionen - von Sitzen bis Schlafen -, welche ganz einfach an der Vorderseite des Sitzes eingestellt werden können.


    Wenn der Sitz entgegen die Fahrtrichtung genutzt wird, kann er nur für Kinder bis zu einer Größe von 97 cm maximal nach hinten in die Schlafposition gestellt werden.


  • Ich kann die Kopfstütze an meinem Maxi-Cosi 2wayPearl nicht verstellen. Was muss ich tun?

    Antwort

    Die Kopfstütze wird auch genutzt, um die Höhe der Schultergurte einzustellen. Um die Position der Kopfstütze zu verändern, müssen Sie zuerst das Gurtschloss öffnen, es nach vorn klappen und dann den Schultergurt lösen. Wenn Sie den Knopf hinter dem grauen Teil des Bezuges runterdrücken, können Sie die Kopfstütze nach oben und unten verschieben.

  • Wenn ich den Maxi-Cosi 2wayPearl in Fahrtrichtung nutze, kann ich die Schlafposition nicht einstellen, da die Sitzbank im Weg ist

    Antwort

    Lösen Sie die ISOFIX-Haken an der 2wayFix und ziehen Sie die Basis ein Stück vor. Dann platzieren Sie den 2wayPearl auf der Basis und bringen den Sitz in die Schlafposition. Jetzt können Sie die Basis wieder mit den ISOFIX-Haken an den Verankerungsösen des Sitzes fixieren.

  • Mir ist aufgefalllen, dass ein wenig Spiel zwischen 2wayPearl und 2wayFix ist. Ist das System trotzdem sicher?

    Antwort

    Um sicher zu gehen, dass der 2wayPearl einfach und unkompliziert auf der 2wayFix Basis installiert werden kann, ist ein wenig Spiel zwischen den Stäben und Haken notwendig. Dieser Abstand hat jedoch keinen Einfluß auf die Sicherheit.

  • Die Batterien am meiner Maxi-Cosi 2wayFix sind leer. Ist es immer noch sicher, die Basisstation zu verwenden?

    Antwort

    Sobald der Sitz richtig installiert ist, haben die Batterien keinen Einfluss mehr auf die Sicherheit der Basisstation - der Warnton und die Lämpchen sind nur dazu da, um anzuzeigen, ob das System richtig oder falsch installiert ist.


    Die 2wayFix Basis funkioniert also auch ohne Batterien, jedoch empfehlen wir den Batteriewechsel nachdrücklich, um stets eine funktionierende Sicherheitsanzeige zu haben. Bei einem Batterieladestand von unter 30 Prozent blinkt ein Warnlicht auf. Sie können die Batterien ganz einfach an der Unterseite der 2wayFix austauschen. Je nach Typ halten die Batterien im Durchschnitt 2 Jahre.

  • Das Sicherheitsanzeige mit den zwei roten Punkten bleibt rot. Was muss ich machen?

    Antwort

    Das Sicherheitslämpchen mit den beiden roten Punkten nebeneinander zeigt an, ob der Stützfuß der 2wayFix Station richtig installiert ist. Vergewissern Sie sich, dass der Stützfuß so lang wie möglich ausgefahren ist. Dann ergibt sich ein leichter Winkel nach vorne, wenn die Station auf dem Sitz installiert ist. Bitte werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung der 2wayFix für weitere Informationen zu der Sicherheitsanzeige.

  • Ich habe gelesen, dass der Maxi-Cosi 2wayPearl nach der i-Size Verordnung zugelassen ist. Was bedeutet das?

    Antwort



    i-Size ist eine neue, zusätzliche EU-Verordnung, die Autokindersitze noch sicherer machen soll. i-Size Kinderautositze unterstützen das ISOFIX-System, machen das rückwärtsgerichtete Reisen für Kinder bis zum 15. Monat zur Pflicht und bieten einen verbesserten Schutz bei Seiten- und Frontalaufprall für Kopf und Nacken. Erfahren Sie mehr zu i-Size.


  • Ich nutze den 2wayPearl entgegen der Fahrtrichtung. Bis zu welcher Größe meines Kindes kann ich den Sitz bis in die am weitesten zurückgelehnte Schlafposition bringen?

    Antwort

    Wenn der 2wayPearl entgegen die Fahrtrichtung genutzt wird, kann er nur für Kinder bis zu einer Größe von 97 cm maximal nach hinten in die maximale Schlafposition gestellt werden.

  • Wozu ist der Anti-Rückprall-Schutz am 2wayFix?

    Antwort

    Der Anti-Rückprall-Schutz sorgt für mehr Stabilität und Sicherheit sorgt bei rückwärtsgerichtetem Fahren. In Kombination mit dem 2wayPearl kann die 2wayFix bis zu einer Körpergröße von 105 cm (ca. 4 Jahre) entgegen die Fahrtrichtung genutzt werden.

  • Wo finde ich den Griff, mit dem sich der Maxi-Cosi 2wayPearl zurückstellen lässt?

    Antwort

    Der Verstellgriff befindet sich an der vorderen Mitte auf der Unterseite des Sitzes.

  • Wieso wurde die Gruppeneinteilung beim Maxi-Cosi 2wayPearl von eine Gewichtsangabe in kg zu einer Körpergrößenangabe in cm geändert?

    Antwort

    Der Maxi-Cosi 2wayPearl ist nach der neuen i-Size Verordnung zugelassen. Bei i-Size wird die Größe des Kindes in cm statt das Gewicht in kg als Referenz angegeben, um Eltern die Auswahl des richtigen Sitzes zu erleichtern. Letzendlich wird die Wahl eines Kinderautositzes genauso einfach wie die Auswahl von Kinderbekleidung. So kommt es seltener zu einem verfrühten Wechsel des Sitzes, bei dem das Kind Gefahr läuft, im Falle eines Frontalaufpralls im Kopf- und Nackenbereich verletzt zu werden.

  • Mein Auto ist nicht mit IsoFix ausgestattet. Kann ich das System nachträglich einbauen lassen?

    Antwort

    Das ist normalerweise nicht möglich, denn die IsoFix Befestigungspunkte werden meist schon während der Produktion angebracht und sind fest mit der Karosserie des Fahrzeugs verbunden. Allerdings bietet eine Reihe von Fahrzeugherstellern das IsoFix System seit einigen Jahren als Option an. In diesen Fahrzeugen sind die Montagepunkte zur Befestigung schon in den Boden der Karosserie integriert, beispielsweise Audi und Volvo. Sprechen Sie mit Ihrem Autohändler für mehr Informationen.

  • Ist IsoFix sicherer als eine Installation mit dem Autogurt-System?

    Antwort

    Richtig installiert, gehört jeder Maxi-Cosi Kinderautositz zu den sichersten seiner Klasse. Die IsoFix Methode verhindert einen fehlerhaften Einbau – die Farbanzeige (rot oder grün) zeigt, ob die verschiedenen Teile korrekt installiert wurden – aber sie ist nicht sicherer, als wenn der Sitz auf traditionelle Art installiert wird.

  • Durch den schrägen Winkel meiner Rückbank steht die EasyFix aufrecht. Was kann ich tun?

    Antwort

    Wir raten Ihnen, das Maxi-Cosi ISOFIX-System vor dem Kauf einmal zur Probe zu montieren. Die Mitarbeiter Ihres Fachgeschäftes werden Ihnen sicher gerne beratend zur Seite stehen. Bitte achten Sie bei der Probemontage darauf, wie steil die Babyschale durch die Station positioniert ist. Dies hängt mit der PKW Sitzneigung nach hinten zusammen. Ist die PKW Sitzneigung zu steil, führt dies dazu, dass Ihr Baby zu aufrecht befördert wird. Dies ist sicherheitstechnisch unbedenklich, jedoch ein Komfortproblem für Ihr Kind. In diesem Fall raten wir dazu die Babyschale per 3-Pkt.-Gurt zu befestigen und auf eine Station zu verzichten. Wenn Ihr Kind dann größer ist, ist auch eine etwas aufrechtere Position nicht mehr problematisch.



  • Zwischen dem Pearl und der FamilyFix Basis ist ein Abstand und es macht komische Geräusche. Ist das System trotzdem sicher?

    Antwort

    Der Pearl besitzt zwei robuste Metallstäbe am Boden, die FamilyFix Basis vier Haken, die mit diesen Stäben fest verbunden werden. Sobald die vier Haken fest und sicher mit den Stäben verbunden sind, ist die maximale Sicherheit garantiert und die rechte Lampe der Anzeige der FamilyFix Basis springt auf grün. Um sicherzustellen, dass der Pearl in allen Fällen einfach auf der FamilyFix Basis installiert werden kann, muss ein gewisser Abstand zwischen den Stäben und Haken sein.
    Dieser Abstand hat aber nicht den geringsten Einfluss auf die Sicherheit. Die Geräusche können u.a. aus diesem Abstand resultieren. Aber auch die Form der Rücksitzbank und die Installation der FamilyFix Basis können Geräusche hervorrufen. Sie können versuchen, die FamilyFix Basis in diesem Falle fester an die Lehne der Rücksitzbank zu drücken. In manchen Autos ist es auch möglich, dieses durch ein Verstellen der Lehne zu erreichen.

  • Was ist IsoFix?

    Antwort

    IsoFix ist ein weltweit standardisiertes System um Kinderautositze im Fahrzeug zu befestigen. Fast alle neuen Autos werden mit speziellen IsoFix Haken ausgestattet. Der Kinderautositz muss nicht mehr über das Gurtsystem des Fahrzeugs installiert werden, sondern kann über die IsoFix Befestigung fest mit der Karosserie des Fahrzeugs verbunden werden. Ältere Kinderautositze verfügen nicht über dieses System. IsoFix Sitze sind speziell entwickelt und mit IsoFix Adaptern ausgerüstet worden. Maxi-Cosi hat den ersten IsoFix Sitz im Dezember 2005 auf den Markt gebracht: Maxi-Cosi CabrioFix mit einer IsoFix Basis für Babys (Gruppe +0) and Maxi-Cosi Priori-Fix für Kinder im Alter von 9 Monaten bis ca. 3,5 Jahre (Gruppe 1).

  • Welche Maxi-Cosi Kinderautositze werden mit IsoFix installiert?

    Antwort

    Maxi-Cosi hat verschiedene Kinderautositze im Sortiment, die mit IsoFix ausgestattet sind. Einige dieser IsoFix Lösungen werden in Kombination mit einer IsoFix-Basis eingebaut: die FamilyFix Basis kann in Kombination mit dem Pebble und/oder dem CabrioFix (geeignet für Babys ab der Geburt bis 12 Monate) und dem Pearl (geeignet für Kinder ab 9 Monate bis 3½ Jahre) verwendet werden. Oder die EasyFix Basis, die mit dem CabrioFix (geeignet für Babys ab der Geburt bis 12 Monate) kombiniert werden kann. Für Kinder im Alter von 9 Monaten bis 3 ½ Jahren wurde der PrioriFix entwickelt.

  • Warum verwendet Maxi-Cosi einen Stützfuß, um IsoFix Produkte zu stützen?

    Antwort

    Der Stützfuß erfüllt verschiedene Funktionen. Er verhindert beispielsweise, dass der Kinderautositz im Falle eines Unfalls rotiert. Ohne Stützfuß kann es passieren, dass der Kinderautositz bei einem Frontalaufprall vehement in den Sitz des Autos gedrückt und das Kind nach vorn geschleudert wird – im schlimmsten Fall gegen den Vordersitz oder das Armaturenbrett. Der Stützfuß verfügt über einen Farbindikator der anzeigt, ob der Stützfuß in der richtigen Länge korrekt ausgerichtet ist. Alle Maxi-Cosi Isofix Basisstationen und Gruppe 1 IsoFix- Autositze verfügen über solche Farbindikatoren, die die richtige Befestigung bestätigen. Die IsoFix Produkte von Maxi-Cosi gehören zu den besten und sichersten Systemen auf dem Markt. Der CabrioFix in Kombination mit der EasyFix Basis im Test unabhängiger Institute als erster Autositz das Testergebnis „Sehr gut“ erreicht. Ihr Kind ist in IsoFix Produkten optimal geschützt.

  • Sind Adapter erhältlich, um meinen Kinderautositz auf einem Kinder- oder Sportwagen zu installieren?

    Antwort

    Für manche Maxi-Cosi Babyschalen sind entsprechende Adapter separat erhältlich.
    Wir empfehlen Ihnen, mit Ihrem Sitz und Ihrem Kinderwagen einen Händler aufzusuchen und die Verfügbarkeit zu überprüfen.

  • Kann ich den Maxi-Cosi Pebble auf dem vorderen Beifahrersitz installieren?

    Antwort

    Ja, eine Installation auf dem vorderen Beifahrersitz ist möglich, aber nur, wenn der Airbag deaktiviert ist. Der Pebble kann auch mit einer Basis eingebaut werden, z. B. der Maxi-Cosi FamilyFix (IsoFix) oder der EasyBase 2 (Gurt), oder natürlich auch mit dem Autogurt-System. Da nur wenige Fahrzeuge IsoFix Befestigungspunkte am vorderen Beifahrersitz besitzen, ist die Installation dort nur mit einem 3-Punkt-Gurtsystem möglich. Für weitere Informationen schauen Sie in das Benutzerhandbuch Ihres Fahrzeuges.

  • Kann mein zu früh geborenes Baby im Maxi-Cosi Pebble transportiert werden?

    Antwort

    Wir raten generell von der Benutzung jeder Art von Kinderautositzen für Frühgeborene ab. Bis das Kind ein gesundes Gewicht von 2500 Gramm erreicht hat, ist der Einsatz nicht empfehlenswert.
    Neue Richtlinie: Jedes Kind, dem erlaubt wird, das Krankenhaus zu verlassen, kann in einem Gruppe 0+ Kinderautositz transportiert werden.

  • Passt der Maxi-Cosi Cabriofix auf die 2wayFix Basisstation?

    Antwort



    Ja, man kann den CabrioFix mit der 2wayFix im Auto installieren.

  • Können der Maxi-Cosi CabrioFix oder der Maxi-Cosi Pebble in einem Auto mit 2-Punkt-Gurtsystem installiert werden?

    Antwort

    Nein, sowohl der CabrioFix als auch der Pebble sind für eine Installation mit einem 2-Punkt-Gurtsystem nicht geeignet. Diese Kinderautositze können nur mit einem 3-Punkt-Gurtsystem (geprüft nach der ECE R16 Norm) eingebaut werden oder, noch besser, mit der Maxi-Cosi FamilyFix Basis, die direkt mit den IsoFix Befestigungspunkten des Autos verbunden ist.

  • Kann die Maxi-Cosi FamilyFix Basis in jedem Auto eingebaut werden?

    Antwort

    Nein, die FamilyFix Basis ist nur für den Einbau in Fahrzeugen geeignet, die mit dem IsoFix System ausgestattet sind. Allerdings gibt es die einige Ausnahmen von dieser Regel. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Service“ in unserer Fahrzeugtypenliste

  • Kann der Maxi-Cosi Pebble in einem Flugzeug verwendet werden?

    Antwort

    Ja, die Nutzung im Flugzeug ist nicht nur erlaubt, der Pebble wurde sogar speziell vom TÜV für diesen Zweck zugelassen, wie Sie anhand der TÜV-Prägung an der Unterseite des Sitzes sehen können.

  • Bietet das Maxi-Cosi Pebble Sonnenverdeck einen UV-Schutz?

    Antwort

    Ja, das Verdeck ist aus schwarzem Stoff gefertigt, der sowohl vor Sonnenlicht als auch vor UV-Strahlung schützt.

  • Ab welchem Alter kann das Stützkissen von Maxi-Cosi Babyschalen entfernt werden?

    Antwort

    Das Stützkissen bietet Ihrem Kind kurz nach der Geburt zusätzlichen Komfort. Es gibt kein spezifisches Alter, ab dem es empfohlen wird das Stützkissen zu entfernen, vielmehr hängt es von der Größe Ihres Kindes ab. Sobald Sie merken, dass sein Kopf nicht mehr bequem liegt, sollten Sie das Kissen abnehmen

  • Wie lange kann ich mein Baby ohne Unterbrechung in eine Maxi-Cosi Babyschale setzen?

    Antwort

    In dieser Frage gibt es viele Missverständnisse. Generell gesagt und mit Blick auf das Wohl der Babys: Eine Babyschale wie beispielsweise der Citi SPS, CabrioFix oder Pebble sollte nicht exzessiv genutzt werden. Kleine Kinder sollten nicht unnötigerweise zu lang in einer fixierten Position verharren müssen. Sie brauchen Gelegenheit, Ihre motorischen Fähigkeiten zu entwickeln und Arm-, Rücken- und Nackenmuskulatur aufzubauen. Als Hersteller der ersten Babyschale in Europa, haben wir von Maxi-Cosi dies schon immer in unseren Gebrauchsanweisungen hervorgehoben. Also setzen Sie Ihr Baby nicht aus Gründen der Praktikabilität den ganzen Tag in die Babyschale. Das gilt übrigens auch für alle anderen Produkte, in denen das Baby dauerhaft sitzt, hängt oder liegt. Trotzdem wird es keine Probleme geben, wenn Sie ab und zu eine längere Fahrt unternehmen. Unser Ratschlag sieht wie folgt aus: Machen Sie alle zwei Stunden eine Pause, nehmen Ihr Baby aus dem Sitz, geben ihm zu essen und wickeln Sie es. Dann wird es sich auch wohl fühlen.

  • Wie lange kann ich mein Kind im MiloFix rückwärtsgerichtet transportieren?

    Antwort

    Der Maxi-Cosi MiloFix ist ein drehbarer Isofix Kinderautositz, der von der Geburt an bis ca. 4 Jahre (0 – 18 kg) genutzt werden kann. Er wird zunächst rückwärtsgerichtet – also gegen die Fahrtrichtung – genutzt. Später kann Ihr Kleinkind dann mit ca. 15 bis 18 Monaten, wenn die Hals- und Nackenmuskulatur schon etwas weiter entwickelt ist, im vorwärts gerichteten Sitz transportiert werden. Ein kleiner Hinweis: Oft werden Babys zu früh in die nächstgrößere Kindersitzgröße gesetzt, da Eltern fälschlicherweise glauben, ihr Kind sei aus dem ersten Kindersitz herausgewachsen und die Angaben für die nächste Sitzkategorie missverständlich sind. Allerdings fährt Ihr Baby rückwärtsgerichtet sicherer, da sich die bei einem Frontalzusammenstoß freiwerdenden Kräfte auf den gesamten Rücken verteilen. Der genaue Wechsel in Fahrtrichtung hängt von der Körpergröße Ihres Kindes und den Gegebenheiten Ihres Autos ab. Schätzungsweise mit 15 Monaten bietet die rückwärtsgerichtete Position Ihrem Kind nicht mehr genug Platz um sicher und bequem zu reisen!
    Der Wechsel von der rückwärtsgerichteten in die vorwärtsgerichtete Position sollte vorgenommen werden sobald Ihr Kind 13 kg wiegt.

  • Ist es noch sicher, die Maxi-Cosi FamilyFix Basis zu benutzen, wenn die Batterien leer sind?

    Antwort

    Einmal richtig installiert, hängt die Sicherheit nicht von den Batterien ab; die visuelle und akustische Anzeige dient nur der Überprüfung, ob die Installation korrekt verlaufen ist. Um aber nicht auf diese nützliche Kontrollfunktion verzichten zu müssen, sollten Sie die Batterien rechtzeitig austauschen. Die LED-Anzeige informiert Sie, wenn die Batterien leer oder fast leer sind.

  • Auf welche Kinderwagen passen die Kinderautositze Maxi-Cosi Citi, Maxi-Cosi Cabrio(Fix) und Maxi-Cosi Pebble?

    Antwort

    Alle drei können vom Modelljahr 2001 an aufwärts mit allen Kinderwagen und Maxi-Taxis von Maxi-Cosi kombiniert werden, wenn Sie die richtigen Adapter verwenden. Ab dem Modelljahr 2002 passen die oben genannten Kinderautositze auch zu Kinderwagen der Marke Quinny, mit Ausnahme des neuen Quinny Zapp, auf dem nur der Cabrio(Fix) oder der Pebble platziert werden können. Ebenfalls möglich ist es, Citi, Cabrio(Fix) oder Pebble mit Kinderwagen einiger anderer Marken zu kombinieren. Fragen Sie Ihren Händler.

  • Sollte der Tragegriff an meiner Babyschale (Maxi-Cosi CabrioFix/Citi SPS/Pebble) bei der Installation im Auto in aufrechter Position stehen?

    Antwort

    Der Tragegriff ist Teil des Sicherheitskonzeptes der Maxi-Cosi Babyschalen und muss bei der Fahrt immer aufrecht stehen. Dies trifft auch zu, wenn die Babyschale mit einer Basis wie FamilyFix, EasyFix or Easybase 2 genutzt wird. Lesen Sie dazu auch die Gebrauchsanweisung der Babyschale.
    Der aufrecht stehende Tragegriff schützt Ihr Kind bei einem Unfall davor, dass der Kinderautositz in Richtung der Lehne des Rücksitzes rotiert. Außerdem verhindert er, dass große herumfliegende Objekte Ihr Kind treffen. Wenn Ihr Kind erstmal sicher im Hosenträgergurt angeschnallt ist, werden bei einem Unfall weder sein Kopf noch seine Arme auf den Griff prallen.

  • Wann sollte mein Kind vom der Maxi-Cosi Babyschale (Gruppe 0+) zum nächst größeren Kinderautositz (Gruppe 1) wechseln?

    Antwort

    Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Ihr Kind möglichst lange in einer Babyschale der Gruppe 0 oder 0+ (0-13 Monate) mit Blick entgegen der Fahrtrichtung belassen, ist es doch die sicherste und meist auch bequemste Position. So lange der Hinterkopf Ihres Kindes durch die Plastikschale vollständig gestützt wird und der Scheitel nicht über den Rand der Schale hinausragt, ist das die beste und sicherste Wahl. Die Beinlänge spielt übrigens keine Rolle. Insgesamt ist es nicht ratsam, das Kind zu früh in einen großen und in Fahrtrichtung angebrachten Sitz zu platzieren.

  • Warum müssen Babyschalen entgegen der Fahrtrichtung eingebaut werden?

    Antwort

    Babys haben einen relativ großen und schweren Kopf verglichen mit dem Rest Ihres Körpers. Außerdem sind Ihre Nackenmuskeln noch nicht gut ausgebildet. Wenn das Baby in Fahrtrichtung sitzt, wird sein Kopf bei einem Frontalzusammenstoß nach vorn geschleudert, was schwere Nackenverletzungen hervorrufen kann und im schlimmsten Fall tödlich ist. Entgegen der Fahrtrichtung sitzend, verteilen sich die bei einem Unfall freiwerdenden Kräfte dagegen auf den gesamten Rücken des Babys.

  • Kann ich den Maxi-Cosi Pearl auch verwenden, wenn ich das Gurtsystem meines Autos nutze?

    Antwort

    Nein, das ist nicht erlaubt. Der Maxi-Cosi Pearl ist ausschließlich für eine Installation zusammen mit der Maxi-Cosi FamilyFix Basis und den IsoFix Befestigungspunkten am Auto konstruiert worden.

  • Kann ich den Maxi-Cosi Pearl auf dem Beifahrersitz einbauen?

    Antwort

    Ja, wenn Ihr Auto IsoFix Befestigungspunkte am Vordersitz besitzt. Wir empfehlen dann aber, den Beifahrerairbag zu deaktivieren oder den Beifahrersitz in die hinterste Position zu schieben. Die meisten Autos sind allerdings nicht mit IsoFix Befestigungspunkten am Vordersitz ausgestattet, was eine Installation auf diesem Sitz unmöglich macht.

  • Wie viel Sitz- und Schlafpositionen hat der Maxi-Cosi Pearl zu bieten?

    Antwort

    Der Pearl bietet fünf verschiedene bequeme Positionen – von der Sitz- bis zur Ruheposition - und kann einfach an der Vorderseite eingestellt werden.

  • Ich bin nicht in der Lage, die Kopfstütze des Maxi-Cosi Pearl einzustellen. Was soll ich tun?

    Antwort

    Die Kopfstütze wird auch genutzt, um die Höhe der Schultergurte einzustellen. Zur Einstellung der Kopfstütze müssen Sie zuerst das Gurtschloss öffnen, es nach vorn klappen und dann den Schultergurt lösen. Wenn sie den Knopf hinter dem grauen Teil des Bezuges runterdrücken, können Sie die Kopfstütze durch Bewegung nach oben und unten verstellen.

  • Mein Autogurt lässt sich nach der Installation noch ausziehen, was bedeutet, dass auch der Kinderautositz sich bewegen lässt. Ist das sicher?

    Antwort

    Im Falle einer Vollbremsung oder eines Unfalls wird der Autogurt automatisch blockieren und der Kinderautositz dadurch absolut unbeweglich. Der Maxi-Cosi Priori XP, der Maxi-Cosi Axiss und der Maxi-Cosi Tobi sind alle mit einem Gurtstraffer ausgestattet, der es möglich macht, den Autogurt enger zu ziehen und den Kinderautositz so noch fester anzuschnallen.

  • Ist es möglich, meinen Kinderautositz (Gruppe 1) auf den Rahmen eines Kinderwagens zu montieren?

    Antwort

    Bei unserer aktuellen Produktpalette ist das nicht möglich, denn der Fokus bei deren Entwicklung lag auf Sicherheit, Qualität und Benutzerfreundlichkeit. Die Kombination, nach der Sie fragen, würde erfordern, dass wir bei den genannten drei Aspekten Zugeständnisse machen müssten, wogegen wir uns entschieden haben.

  • Mein Kind klettert aus dem Hosenträgergurt-System seines Kinderautositzes. Was soll ich tun?

    Antwort

    Für alle Kinderautositze gilt das gleiche Prinzip: Ihr Kind kann sich keinen zusätzlichen Spielraum verschaffen, wenn nicht am Anfang schon ein Spielraum vorhanden ist. Manche Kinder haben gezeigt, dass ein winziger Abstand im Gurtsystem ausreicht, um Ihre Hand zwischen das Gurtschloss und ihren Bauch zu bekommen. Die Hand bewegen sie dann in Richtung Kopf und schieben ihren Ellbogen unter den Gurt – was eine sehr bewegliche Schulter erfordert.
    Diese Kinder zeigen einen ungeheuren Wunsch, sich aus ihrem Sitz zu befreien.
    Die Sicherheit des Kindes im Auto und seine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit sind im Prinzip nicht miteinander zu vereinbaren. Um ein Kind nicht nur sicher sondern auch bequem zu transportieren, ist ein kleiner Zwischenraum im Gurtsystem einfach notwendig. Wenn der Gurt sehr eng gespannt ist und das Kind ruhig sitzt, hat uns die Erfahrung gelehrt, dass alle Kinderautositze gleich sind, wenn es um das herausklettern geht – wir registrieren ein ähnliches Muster bei Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren in Kinderautositzen verschiedener Typen und Hersteller.
    Das Gurtsystem ist ein geschlossenes System, das das Kind kontinuierlich in der gleichen Position hält – während ungestörter Autofahrten genauso wie bei einer Vollbremsung oder einem Unfall. Das System ist geschlossen, wenn das Kind durch das Anziehen des Gurtes gesichert wird. Wenn das richtig gemacht wird, können die Gurte nicht während des Gebrauchs gelockert werden (wenn es doch passiert, bitten wir Sie, den Händler zu kontaktieren, bei dem Sie das Produkt gekauft haben).

  • Mein Kind hat es geschafft, beide Arme aus dem Hosenträgergurt des Maxi-Cosi Tobi zu befreien. Was soll ich tun?

    Antwort

    Um sich zu vergewissern, dass Ihr Kind richtig im Tobi befestigt ist, bitten wir Sie, folgende Schritte genau zu befolgen.
    Wenn Sie den Instruktionen gefolgt sind und das Gurtsystem immer noch Spielraum aufweist, empfehlen wir Ihnen, mit dem Sitz Ihren Händler aufzusuchen. Der Tobi muss in diesem Fall zur Kontrolle eingesendet werden. Ihr Fachhändler kann Ihnen nähere Auskünfte erteilen und Ihnen dabei behilflich sein.

    Anweisung zur Befestigung eines Kindes im Tobi
    • Achten Sie darauf, dass die Kopfstütze und Schultergurte in der richtigen Höhe eingestellt sind und dass das Gurtsystem weit geöffnet ist. Die Schultergurte verlaufen so dicht wie möglich oberhalb der Schultern.
    • Setzen Sie das Kind in den Sitz mit dem unteren Rücken gegen die Rückenlehne und den Armen unter den Schultergurten. Das Kind darf nicht nach unten rutschen.
    • Schließen Sie das Gurtschloss, das Einrasten sollte zu hören sein
    • Ziehen Sie das Gurtsystem mit Hilfe des Verstellbands an, bis sie eng anliegen. Ziehen Sie dabei gerade nach vorn, nicht nach oben, unten oder zur Seite. Das verursacht zusätzliche Reibung und kostet unnötige Energie.
    • Ergreifen Sie nun beide Schultergurte unmittelbar oberhalb des Schlosses und ziehen Sie, bis unter den Hüftgurten und dem Rest des Gurtsystems kein Platz mehr ist. Ziehen Sie hierbei nicht an den Gurtpolstern.
    • Ziehen Sie nun auch das Verstellband noch einmal stramm und entfernen so noch bestehenden Spielraum aus dem Gurtsystem. Wichtig: alle Gurte müssen an jeder Stelle des Körpers passgenau sitzen und man sollte nicht mehr als einen Finger unter den Gurt stecken können
    • Wenn das Gurtsystem jetzt noch nicht stramm genug ist, müssen Sie obige Schritte wiederholen.
    • Die Kontrollanzeige fungiert nur als Erinnerung, die Gurte vor jeder Fahrt gut straff zu ziehen

    Mit stramm ist gemeint, dass die Gurte und Gurtpolster überall eng am Körper anliegen und dass der Raum zwischen Ihrem Kind und den Gurten nicht mehr als eine Fingerbreite beträgt.

    Erst jetzt ist Ihr Kind sicher im Sitz befestigt und kann die Reise beginnen.

  • Die Lehne des Maxi-Cosi Pearl stößt gegen die Kopfstütze des Autos. Was soll ich tun?

    Antwort

    Wenn die Kopfstütze des Autos verhindert, dass der Maxi-Cosi Pearl reibungslos funktioniert –zum Beispiel bei der Einstellung der Ruheposition – empfehlen wir, die Kopfstütze zu entfernen.

  • Die farbige Kontrollanzeige wechselt während der Fahrt auf Silber oder Rot. Ist das normal?

    Antwort

    Die farbige Kontrollanzeige ist nur eine Installationshilfe. Es besteht lediglich eine Differenz von wenigen Millimetern zwischen Rot/Grün oder Silber/Grün, so dass die Farbe wechseln kann, wenn Ihr Kind sich bewegt. Entscheidend ist, dass die Gurte richtig angezogen sind und die Anzeige auf Grün steht, wenn Sie losfahren. Natürlich ist es möglich, dass die Anzeige während der Fahrt wieder auf Rot zurück springt, sollte sich Ihr Kind bewegen. Das ist normal und hat keinen Einfluss auf die Sicherheit.

  • Was soll ich tun, wenn mein Kind das Schloss seines Hosenträgergurtes öffnet?

    Antwort

    In diesem Fall empfehlen wir – wie übrigens alle internationalen Sicherheitsexperten – dass Sie umgehend an einer sicheren Stelle anhalten, das Gurtschloss wieder schließen und Ihrem Kind erklären, warum es das nicht tun soll. Es ist immer möglich, dass ein einfallsreiches, geschicktes oder starkes Kind das Schloss öffnet. Wenn die Kraftanstrengung, die zum Öffnen des Schlosses benötigt wird, entscheidend erhöht würde, damit ein Kind dieses nicht mehr schafft, würde das den gesetzlichen Sicherheitsvorgaben widersprechen. Die Position des Schlosses, die Farbe des Knopfes und die zum Öffnen nötige Kraft sind in europäischen Standards festgelegt, Im Falle eines Unfalls müssen Helfer auch ohne Kenntnis des Kinderautositzes sofort erkennen, wie sie das Kind aus seinem Sitz befreien können.

  • Wann kann mein Kind von der Babyschale in den Maxi-Cosi Rubi wechseln?

    Antwort

    Achten Sie darauf, dass der Kopf Ihres Babys durch den oberen Rand des Kinderautositzes ausreichend geschützt ist. Ihr Baby ist aus der Babyschale herausgewachsen, wenn die Spitzen der Ohren oben aus der Babyschale herausragen. Wechseln Sie vorher nicht zu dem Maxi-Cosi Rubi oder einem anderen Gruppe 1 – Sitz und transportieren Sie Ihr Baby so lange wie möglich entgegen der Fahrtrichtung, um den fragilen Hals und Kopf zu schützen. Übrigens: Es ist kein Problem, wenn die Beine des Kindes über den Rand des Sitzes ragen.

  • Müssen auch Kinder, die größer als 1.50 m sind, in einem Kinderautositz Platz nehmen?

    Antwort

    Nein, aber sie müssen einen Sicherheitsgurt anlegen.

  • Kann ich meinen Maxi-Cosi Rodi nachträglich mit Luftpolstern ausrüsten?

    Antwort

    Die Luftpolster des Rodi AirProtect sind integrierte Komponenten des Sitzes und können nicht nachgerüstet werden.

  • Kann ich die Luftpolster des Maxi-Cosi Rodi AirProtect selbst austauschen oder aufpumpen?

    Antwort

    Die Luftpolster des Rodi AirProtect bestehen aus stoßdämpfendem perforierten Schaumstoff, der in sich Luft sammelt. Das heißt, es ist weder möglich noch nötig, sie aufzupumpen. Auch können sie nicht ausgetauscht werden, denn sie sind fest mit dem Sitz verbunden.

  • Wie soll ich den Kinderautositz reinigen?

    Antwort

    Sie können einen Staubsauger zur Reinigung benutzen. Genauso lässt der Sitz sich mit Druckluft säubern. Essensreste, die an ihm kleben, können Sie mit einem feuchten Lappen entfernen. Passen Sie auf, dass die Schaumstoffteile nicht nass werden

  • Mir ist mein Rodi (SPS, XR XP, AirProtect) Kinderautositz auf den Boden gefallen. Muss ich ihn nun ersetzen?

    Antwort

    Nein, das ist nicht nötig, sofern es sich um einen normalen Sturz und keinen extrem harten aus großer Höhe gehandelt hat. Wenn ein Kinderautositz auf den Boden fällt, ist er nicht den gleichen Kräften ausgesetzt wie bei einer schweren Kollision im Auto. Deshalb gibt es auch keinen Grund, den Kinderautositz zu ersetzen.

  • Ist es möglich, den Maxi-Cosi Rodi XR von der Sitz- in die Ruheposition zu verstellen, während mein Kind darin sitzt?

    Antwort

    Ja, auch mit Ihrem Kind im Sitz ist dieser Stellungswechsel möglich. Allerdings wird es umso schwieriger, je mehr Ihr Kind wiegt. Außerdem zieht sich der Beckengurt fest, wenn Sie die Position ändern, was dieses ebenfalls erschwert.

  • Ist es wahr, dass es nicht länger erlaubt ist, eine Sitzerhöhung ohne Rückenlehne zu benutzen?

    Antwort

    Nicht nur Maxi-Cosi, sondern auch unabhängige Verbraucherorganisationen raten dringend von der Verwendung einer Sitzerhöhung ohne Rückenlehne ab. Die Rückenlehne ist extrem wichtig, in erster Linie aus Gründen des Seitenaufprallschutzes, aber auch beim Anlegen des Sicherheitsgurtes im Hals- und Brustbereich. Sitzerhöhungen ohne Rückenlehne sind bisher zwar nicht verboten, sie müssen aber den Mindestanforderungen der Normen ECE R44/03 und ECE R44/04 genügen.

  • Dürfen Kinder unter 3 Jahren in einem Auto ohne Sicherheitsgurte mitfahren?

    Antwort

    Nein, das dürfen sie nicht. Wenn Kinder unter 3 Jahren transportiert werden sollen, muss das Auto über ein 3-Punkt-Gurtsystem verfügen, an dem dann ein Kinderautositz installiert wird.

  • Kann ich meinen FeroFix beim Händler um- oder eintauschen?

    Antwort

    Der FeroFix entspricht hinsichtlich Sicherheitsanforderungen und Materialien allen gültigen Europäischen Normen und Anforderungen und stellt damit weder ein Risiko für die Gesundheit noch für die Sicherheit Ihrer Kindern dar. Zur Verdeutlichung: Um eine Beeinflussung der Gesundheit beobachten zu können, müsste ein Kind über einen Zeitraum von über zwei Jahren täglich 20 bis 50 Gramm des FeroFix-Bezuges zu sich nehmen. Daher ist der FeroFix ein sicheres, unbedenkliches Produkt und wird nicht um- oder eingetauscht. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Customer-Service.

  • Der neue RodiFix sieht aus wie der FeroFix – handelt es sich um den gleichen Sitz?

    Antwort

    Der RodiFix basiert auf dem Design des FeroFix, jedoch haben wir die Zusammensetzung des Bezugs und die verwendeten Materialien verändert. Die Textilbestandteile des Sitzes entsprechen nun den Anforderungen des „Oekotex- 100 Produktklasse 1 für Kleinkinder“-Standards. Da die veränderte chemische Zusammensetzung des Sitzes äußerlich nicht zu erkennen ist, haben wir den Namen des Produktes verändert.

  • Der Sicherheitsgurt zieht sich nicht zurück, wenn mein Kind im Maxi-Cosi Rodi einschläft. Was soll ich tun?

    Antwort

    Der Maxi-Cosi Rodi (SPS, Rodi XP, Rodi XR und AirProtect) bietet Ihrem Kind hohen Sitzkomfort und hohe Sicherheit. Sowohl das Kind als auch der Kinderautositz werden durch den Autogurt gesichert. XR und AirProtect verfügen über eine Ruheposition, SPS und XP nicht. Wenn das Kind nun einschläft und sein Körper nach vorne sackt, zieht es den Fahrzeuggurt langsam mit. Das ist eine Eigenschaft der Automatikgurte.
    Sollte der automatische Mechanismus den Gurt nicht richtig abrollen, befindet sich der dritte Gurtpunkt wahrscheinlich in einer nicht korrekten Position, z. B. zu weit vorne.
    Der Fahrzeuggurt verläuft dann in einem extremen Winkel, wodurch eine etwas zu hohe Spannung in der Gurtaufhängung entstehen kann. Diese Situation kann beispielsweise in einigen Kombis entstehen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, dass Sie den Kinderautositz einmal probeweise in Ihrem Fahrzeug installieren, bevor Sie ihn erwerben. Ihr Händler wird Ihnen dabei helfen. Noch ein Hinweis: Sichern Sie Ihren Rodi immer mit dem Autogurt, selbst wenn Ihr Kind nicht darin sitzt

  • Wo liegt der Unterschied zwischen dem älteren und dem aktuellen Rodi XP?

    Antwort

    Der “alte” XP (vor 2007 produziert) besitzt das Bedienungsteil Comfort Base, das verwendet wird, um den Sitz in eine Ruheposition zu bringen. Der „überarbeitete” XP verfügt über keine Ruheposition, dafür besitzt er einen verbesserten

  • Wann sollte ich von einem Gruppe 1 Kinderautositz zu einem Gruppe 2/3 Kinderautositz wechseln?

    Antwort

    Der Sicherheit Ihres Kindes wegen sollten Sie den Gruppe 1 Kinderautositz (9 Monate bis 3 1/2 Jahre / 9-18 kg) so lange wie möglich verwenden. Warten Sie mit dem Wechsel, bis Ihr Kind das maximal zulässige Gewicht für diesen Sitz überschreitet oder seine Ohren (Augen-Ohren Linie)die Oberkante des Sitzes überragt. Solange der Hinterkopf Ihres Kindes vollständig durch die Schale gestützt wird, raten wir Ihnen von einem Wechsel ab, damit Ihr Kind weiterhin den größtmöglichen Schutz genießt.

Ergebnisse für Kinderwagen

  • Sind Adapter erhältlich, um meine Babyschale auf einem Kinder- oder Sportwagen zu installieren?

    Antwort

    Maxi-Cosi Babyschalen können mit allen Maxi-Cosi Kinder- und Sportwagen (außer dem Maxi-Cosi Noa) kombiniert werden. Eine Reihe von anderen Kinderwagenherstellern bietet außerdem Adapter an, mit denen eine Maxi-Cosi Babyschale am Rahmen befestigt werden kann. Fragen Sie Ihren Händler, ob entsprechende Adapter verfügbar sind.

  • Kann ich Ersatzteile für mein Maxi-Cosi Produkt bestellen?

    Antwort

    Wenn Ihr Anliegen nicht Teil der Garantieleistung ist, können Ersatzteile über einen Händler in Ihrer Nähe zu einem günstigen Preis bezogen werden.

  • Kann ich meinen Kinderwagen ins Flugzeug mitnehmen?

    Antwort

    Die meisten Fluggesellschaften werden nur einen kleinen und völlig zusammenklappbaren Kinderwagen (5-7 kg) in der Kabine erlauben. In den meisten Fällen müssen Sie den Kinderwagen am Check-in-Schalter abgeben. Die Vorschriften der einzelnen Fluggesellschaften unterscheiden sich, deshalb empfehlen wir Ihnen im Vorfeld mit der Airline zu sprechen.

  • Kann der Maxi-Cosi Kinderwagenaufsatz auch nachts zum Schlafen benutzt werden?

    Antwort

    Der Kinderwagenaufsatz bietet Ihrem Kind einen bequemen Platz für ein Nickerchen, beispielsweise während eines Spazierganges. Aber um auch nachts einen erholsamen Schlaf Ihres Kindes zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen ein Kinderbett. Die Matratze in einem Kinderbett ist dicker, hat eine bessere Belüftung und wurde speziell dafür entwickelt, Ihrem Kind ein bequemes Nachtlager zu bieten.

  • Entsprechen alle Maxi-Cosi Kinderwagen den gesetzlichen Vorgaben?

    Antwort

    Alle Produkte, die von Maxi-Cosi verkauft werden, halten die neuesten europäischen Richtlinien, Gesetze und Normen (EN1888) zu jeder Zeit ein. Allerdings unterziehen wir unsere Produkte noch wesentlich strengeren Tests, als sie durch die europäischen Gesetze vorgeschrieben sind, um hervorragende Qualität zu gewährleisten.

  • Wie schicke ich mein Maxi-Cosi Produkt zur Reparatur ein?

    Antwort


    Für einen schnellen Service gehen Sie am besten direkt zu Ihrem Maxi-Cosi Händler. Ansprüche auf Garantieleistungen können Sie hier gegen Vorlage des Kaufbelegs innerhalb von 24 Monaten ab Kaufdatum geltend machen. Wenn der Händler die Reparatur durch unseren Maxi-Cosi Service bereits im Voraus genehmigt, übernehmen wir die Liefer- und Rücksendekosten.




    Händler, die Etiketten oder Identifizierungsnummern von unseren Produkten entfernen oder ändern, gehören nicht zu unseren Vertragshändlern. Hier kann keine Garantie geltend gemacht werden, da die Echtheit dieser Produkte nicht nachgewiesen werden kann.




  • Wie lange gilt die Garantie für meinen Kinderwagen?

    Antwort

    Zusätzlich zum Verkauf unserer Produkte haben wir auch unseren Service und die Einhaltung der Garantieleistungen einer großen Zahl von Händlern anvertraut (die Liste finden Sie auf unserer Website). Der Händler, bei dem Sie das Produkt gekauft haben, wird sich um Ihre Beschwerden bzw. Probleme kümmern und sie zuverlässig aus der Welt schaffen. Um Ansprüche auf Garantieleistungen des Herstellers geltend zu machen, müssen Sie einen Nachweis vorlegen, in welchem Babyausstattungsgeschäft Sie das Produkt erworben haben.

  • Wie lang ist die Lieferzeit für ein Ersatzteil?

    Antwort

    Normalerweise beträgt die Lieferzeit 7 – 14 Werktage (je nach Zieladresse). In einigen Fällen erfolgt die Lieferung des Ersatzteils auch schneller. In seltenen Fällen kann es länger dauern. Informationen über die zu erwartende Lieferzeit erhalten Sie bei Ihrem Händler.

  • Wie lange stehen Ersatzteile für meinen Maxi-Cosi bereit?

    Antwort

    Eine Vielzahl an Ersatzteilen steht bis zu 2 Jahre nach dem letzten Produktionsdatum des Maxi-Cosi Produkts bereit. Eine Übersicht über die Verfügbarkeit von bestimmten Ersatzteilen kann bei Ihrem Händler oder über den Kundenservice angefordert werden.

  • Wie soll ich meinen Kinderwagen pflegen?

    Antwort

    Luftreifen: Die Reifen sind mit Autoreifenventilen ausgerüstet. Sie können mit der dazugehörigen Pumpe oder an einer Tankstelle aufgefüllt werden. Überschreiten Sie nie den maximalen Druck von 1.8 Bar. Stellen Sie auch sicher, dass alle Reifen ausreichend und gleichmäßig (mindestens 1.5 Bar, maximal 1.8 Bar/26 PSI) aufgepumpt sind, damit sich der Kinderwagen bequem schieben lässt und vorzeitiger Verschleiß verhindert wird.
    Hartteile: Der Rahmen und die Räder der Maxi-Cosi Kinderwagen lassen sich einfach reinigen. Entfernen Sie allen Schmutz und Dreck mit einem feuchten Tuch. Benutzen Sie keine Schmiermittel auf Silkonbasis, weil diese den Schmutz anziehen. Stattdessen können Sie trockenes Teflonspray verwenden.
    Stoffe: Die Stoffteile der Maxi-Cosi Kinderwagen müssen per Hand gewaschen werden.

  • Ist es möglich, ein Kiddy Board an einem Maxi-Cosi Kinderwagen anzubringen?

    Antwort

    Zur Zeit ist kein Kiddy Board verfügbar, das speziell für Maxi-Cosi Kinderwagen entwickelt worden wäre. Dennoch sind verschiedene Modelle unterschiedlicher Anbieter erhältlich, die auf einen Maxi-Cosi Kinderwagen passen würden. Wir sind allerdings nicht in der Lage, für die Qualität dieser Kiddy Boards zu garantieren. In Ihrem Babyausstattungsgeschäft erhalten Sie bestimmt Empfehlungen, welches Kiddy Board Sie wählen sollten.

  • Mein Kind passt nicht länger in den Kinderwagenaufsatz, ist aber noch nicht in der Lage, ohne Hilfe zu sitzen. Was soll ich tun?

    Antwort

    Wenn Ihr Kind nicht länger in den Kinderwagenaufsatz passt, benutzen Sie einfach den Kinderwagensitz. Das ist normalerweise im Alter ab ca. 6 Monaten der Fall. Wenn Ihr Kind noch immer nicht ohne Hilfe sitzen kann, empfehlen wir Ihnen, den Sitz des Kinderwagens in Liegeposition einzustellen oder eine Maxi-Cosi Babyschale auf dem Rahmen zu installieren.

  • Was kosten die Ersatzteile?

    Antwort

    Die Ersatzteile können Sie zu einem günstigen Preis beziehen, allerdings sind die Preise abhängig von dem jeweiligen Ersatzteil. Eine Übersicht der Preise können Sie bei Ihrem Händler oder über den Kundenservice anfordern.

  • Wo kann ich Ersatzteile und Zubehör für den Kinderwagen bestellen?

    Antwort

    Sie können diese Teile über den Händler bestellen, bei dem Sie Ihren Kinderwagen gekauft haben. Er ist für Service und Reparaturen verantwortlich. Außerdem erhalten Sie in Ihrem Babyausstattungsgeschäft Informationen über Preise und Lieferzeiten.

  • Wird mein Maxi-Cosi repariert oder ersetzt?

    Antwort

    Wenn Ihr Maxi-Cosi aufgrund eines Material- oder Herstellungsfehlers nicht mehr funktioniert, werden wir Ihnen in erster Linie kostenfrei ein Ersatzteil zusenden oder das Produkt ebenfalls kostenfrei reparieren (sofern Sie sich noch innerhalb der Garantiezeit von 24 Monaten befinden). Wenn das Produkt nicht repariert werden kann oder die Kosten für die Reparatur über denen eines neuen Produkts liegen, wird es durch das gleiche Modell der Marke Maxi-Cosi bzw. falls es nicht verfügbar ist, durch ein ähnliches Modell in einer ähnlichen Farbe ersetzt.

  • Kann ein Kinderwagenaufsatz auf dem Maxi-Cosi Mila installiert werden?

    Antwort

    Nein, ein Kinderwagenaufsatz passt nicht auf den Mila.

  • Ab wann und bis zu welchem Alter ist der Maxi-Cosi Mila für mein Kind geeignet?

    Antwort

    Der Mila Kinderwagen kann von der Geburt bis zum Alter von ungefähr 3,5 Jahren (ca. 15 kg). benutzt werden. Ab der Geburt kann er in Kombination mit einer Maxi-Cosi Babyschale verwendet werden. Ab ca. 6 Monaten, wenn Ihr Kind sitzen kann in Kombination mit dem Buggysitz.

  • Ab wann und bis zu welchem Alter ist der Maxi-Cosi Mura für mein Kind geeignet?

    Antwort

    Der Mura Kinderwagen ist für Kinder von der Geburt bis ca. 3,5 Jahre (ca. 15 kg). entwickelt worden. Wir empfehlen Ihnen, den Mura in den ersten 6 Monaten zusammen mit einem Maxi-Cosi Babyautositz oder dem Mura Kinderwagenaufsatz zu verwenden, um Ihr Baby optimal zu schützen. Das maximale Gewicht des Kindes für die Kombination mit einer Maxi-Cosi Babyschale liegt bei 13 kg und für den Kinderwagenaufsatz bei 9 kg.

  • Mit wieviel Gewicht kann den Einkaufskorb des Maxi-Cosi Mura maximal belasten?

    Antwort

    Während viele andere Kinderwagen ein maximales Gewicht von 5 kg erlauben, kann der Einkaufskorb des Maxi-Cosi Mura bis max. 8 kg beladen werden.

  • Ab wann und bis zu welchem Alter ist der Maxi-Cosi Elea für mein Kind geeignet?

    Antwort

    Der Elea Kinderwagen ist für Kinder von der Geburt bis zum Alter von ungefähr 3,5 Jahren (ca. 15 kg). entwickelt worden. Wir empfehlen Ihnen, den Elea in den ersten 6 Monaten zusammen mit einer Maxi-Cosi Babyschale oder einem Kinderwagenaufsatz zu verwenden, um Ihr Baby optimal zu schützen. Das maximale Gewicht des Kindes für die Kombination mit einer Maxi-Cosi Babyschale liegt bei 13 kg und für den Kinderwagenaufsatz bei 9 kg.

  • Ab wann und bis zu welchem Alter kann ich den Mura Plus für mein Kind benutzen?

    Antwort

    Der Maxi-Cosi Kinderwagen Mura Plus ist ab der Geburt bis zu einem Gewicht von ca. 15 Kilo ( etwa 3,5 Jahre) geeignet. Wir empfehlen, den Mura Plus in den ersten 6 Monaten mit einer Maxi-Cosi Babyschale oder einem der verschiedenen Kinderwagenaufsätze zu verwenden. Später kann der Wagen mit der komfortablen Sitzeinheit benutzt werden.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bestellen Sie hier unseren Newsletter und wir werden Sie über alle Neuigkeiten von      Maxi-Cosi auf dem Laufenden halten.

* Empfänger E-Mail Adresse :
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein
Kinder :
Für uns ist es sehr wichtig, Ihnen relevante Informationen zu senden. Deshalb fragen wir Sie wieviele Kinder Sie haben. Dies ist kein Pflichtfeld.
Sind Sie schwanger? :
Bitte eine Option auswählen Für uns ist es sehr wichtig Ihnen guten und vor allem relevante Ratschläge zu geben. Deshalb fragen wir, ob Sie schwanger sind. Dies ist kein Pflichtfeld.
* Erwartetes Geburtsdatum :
Bitte geben Sie ein gültiges erwartetes Geburtsdatum ein. Für uns ist es sehr wichtig, Ihnen relevante Informationen zu senden. Deshalb fragen wir Sie nach dem erwartetem Geburtstermin.
Newsletter bestellen
Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu