• Autositze
    Autositze  
  • Kinderwagen
    Kinderwagen  
  • Babytrage
    Babytrage  
  • Zubehör
    Zubehör  
  • i-Size
     
  • Sicherheits­technologie
     
  • Tests für Kindersitze
     
  • Gesetze & Vorschriften
     
  • Sicher Reisen
     
  • Von Eltern inspiriert
     

Händler finden

Wir haben ein internationales Netzwerk an Fachhändlern mit erfahrenem und geschultem Personal, das Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen wird das richtige Produkt zu finden.

Wie können wir Ihnen helfen?

Kundendienst und Service sind für uns von besonderer Bedeutung. Hier finden Sie Informationen, wie Sie uns kontaktieren können, zu unserer Organisation und in den FAQs schnell Antworten auf Ihre Fragen.

FAQ

Sie haben Fragen? Hier finden Sie die Antworten.

FAQs anzeigen

Das ECE R44/04 Zulassungsetikett

Das ECE R44/04 Zulassungsetikett

Jeder Autokindersitz in Europa trägt ein orangefarbenes ECE R44 Zulassungsetikett. Das orangefarbene Etikett garantiert, dass der Autokindersitz den Mindestanforderungen der EU-Sicherheitsverordnung ECE R44 entspricht. Das orangefarbene Etikett kann auch darauf hinweisen, das der Sitz nach dem neuesten i-Size Standard zugelassen ist und somit eine noch bessere Sicherheit gewährleistet.

Wir empfehlen Ihnen, vor dem Kauf eines Kindersitzes diesen zunächst gründlich zu testen und auch zur Probe einzubauen. Lesen Sie auch unsere Checkliste, worauf Sie beim Kauf einen Kindersitzes achten sollten.

Achtung: Seit April 2008 sind alle Kinderautositz, die vor 1995 hergestellt und nach ECE R44/01 und 44/02 zertifiziert wurden, nicht mehr zulässig und dürfen daher weder verkauft noch verwendet werden. Ausschließlich Sitze mit dem orangefarbenen Etikett mit einer Zertifizierung laut der EU-Sicherheitsverordnung ECE R 44/03 und ECE R 44/04 sind gesetzlich zulässig.

 

Welche Informationen über meinen Sitz enthält das Zulassungsetikett?

  1. Ihr Sitz erfüllt die EU-Sicherheitsverordnung. Achten Sie auf die zwei letzten Ziffern, die 04 (aktuelle Version) oder 03 lauten. R44-01 oder 02 sind nicht mehr gesetzlich zugelassen und dürfen seit 2008 weder verkauft noch verwendet werden. Bei den neuesten Kindersitzen kann hier auch "i-Size" stehen
  2. Es gibt drei Arten von Zulassungen für Kinderautositze nach ECE R44/04 oder /03: universal, semi-universal und fahrzeugspezifisch. „Universal“ bedeutet, dass Ihr Sitz für die Verwendung in allen Fahrzeugen zugelassen ist. Trotzdem sollten Sie überprüfen, ob der Sitz wirklich genau in Ihr Auto passt. Siehe hierzu den Abschnitt „Zulassungsarten“.
  3. Zulassung nach Gewicht bzw. Größe (i-Size)
  4. Europäisches Prüfzeichen
  5. Kennzahl des Landes, in welchem die Zulassung erfolgte: 1 = Deutschland, 2 = Frankreich, 3 = Italien, 4 = Niederlande usw
  6. Zulassungsnummer. Die beiden ersten Ziffern (04) geben an, nach welcher Version der Kindersitz zugelassen ist (in diesem Fall ECE R 44/04)
  7. Fortlaufende Nummer Ihres Sitzes zu Test- und Nachverfolgungszwecken
  8. Produktionsdaten: Woche und Jahr, in diesem Fall Kalenderwoche 07, Jahr 2006.
  9. Hersteller-Artikel-Referenznummer 
  10. EAN-Code
  11. Barcode
  12. Name des Produktherstellers

 

 

Zulassungsarten: (semi-)universal oder fahrzeugspezifisch

Es gibt drei Arten von Zulassungen für Autokindersitze, damit der Sitz auch mit Ihrem Auto kompatibel ist: universal, semi-universal und fahrzeugspezifisch. Ein universaler Sitz ist nicht fahrzeugspezifisch, er ist für die Verwendung in allen Fahrzeugen geeignet und zugelassen. Auf dem Zulassungsetikett ist eine dieser Kategorien angegeben:

Universal-Zulassung

Der Sitz ist für die Verwendung in allen Fahrzeugen zugelassen, welche die Vorschriften ECE R14 und R16 erfüllen. Isofix-Sitze müssen in jedem Fall mit Hilfe der Verankerungspunkte und über den Top Tether oder den Stützfuß mit dem Fahrzeug verbunden werden. Zusätzlich muss im Handbuch des Fahrzeugs stehen, dass das Auto für „Universal-Isofix-Kindersitze“ geeignet ist.

Semi-Universal-Zulassung

Eine Semi-Universal-Zulassung liegt vor, wenn über die Standardanforderungen aus der Universal-Zulassung hinaus Sicherheitsvorrichtungen zur Befestigung des Kindersitzes verwendet werden, die zusätzliche Tests erfordern. Zum Beispiel im Falle eines Stützfußes: Hier bieten manche Autos zusätzlichen Stauraum im oder unter dem Bodenbereich, was das Verhalten dieser Stützfunktion erheblich beeinflussen kann. Deshalb müssen Sie prüfen, ob Ihr Auto in der Fahrzeugtypenliste des Herstellers enthalten ist.

Fahrzeugspezifische Zulassung

Hier muss der Autokindersitz für jedes Fahrzeugmodell separat durch einen dynamischen Crashtest-Versuch im Fahrzeug getestet werden. Die zugelassenen Fahrzeuge sind in der Typenliste des Herstellers aufgeführt. Der Grund hierfür sind eventuelle Besonderheiten oder Designelemente, die nur in einem bestimmten Fahrzeugtyp angebracht werden können.

i-Size (UN R129) Etikett

Nach i-Size (or UN R129) zugelassene Kinderautositze erkennt man an der Bezeichnung "i-Size" auf dem Zulassungsetikett. Außerdem steht hier zusätzlich zum Gewicht auch die zugelassene Größe für die Nutzung des Sitzes. Der Rest des Etiketts ist genauso aufgebaut wie das ECE R44 Etikett oben.

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bestellen Sie hier unseren Newsletter und wir werden Sie über alle Neuigkeiten von 
Maxi-Cosi auf dem Laufenden halten.

* Empfänger E-Mail Adresse :
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein
Kinder :
Für uns ist es sehr wichtig, Ihnen relevante Informationen zu senden. Deshalb fragen wir Sie wieviele Kinder Sie haben. Dies ist kein Pflichtfeld.
Erwarten Sie Familienzuwachs? :
Bitte eine Option auswählen Für uns ist es sehr wichtig Ihnen guten und vor allem relevante Ratschläge zu geben. Deshalb fragen wir, ob Sie Familienzuwachs erwarten. Dies ist kein Pflichtfeld.
* Erwartetes Geburtsdatum :
Bitte geben Sie ein gültiges erwartetes Geburtsdatum ein. Für uns ist es sehr wichtig, Ihnen relevante Informationen zu senden. Deshalb fragen wir Sie nach dem erwartetem Geburtstermin.
Newsletter bestellen
Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu